Harry Piel – in den 20er bis 50er Jahren klingt dieser Name nach Sensationen und Abenteuer. 1926 stellt der 34-jährige Piel mit Was ist los im Zirkus Beely bereits seinen 75. Film vor, weitere 32 werden folgen. Piel ist zu dieser Zeit einer der beliebtesten Schauspieler Deutschlands und unbestritten der produktivste. Er führt Regie, schreibt, produziert und ist sein eigener Hauptdarsteller. Jeder kennt ihn und seine Sensationsfilme voller Gefahren, Kämpfe, Stürze, wilder Tiere, Todesfahrten mit Automobilen und Zeppelinen.
Der kurze Dokumentarfilm über Piel collagiert die Bilder der Piel-Filme zu einem Piel-Portrait.

2014 . 15min . arte



––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Gerald Koll © 2020 | Impressum | Datenschutz