Als „erster Schwulenfilm“ hat Anders als die Andern seinen festen Platz in den Filmgeschichtsbüchern. Regisseur Richard Oswald provozierte damit 1919 einen handfesten Skandal. Insbesondere christliche Zirkel liefen Sturm. Bald war die Zensur zur Stelle und verhängte ein Verbot.
Der Dokumentarfilm Gefährliche Neigungen vermittelt die Skandalgeschichte: den Provokateur und Glücksritter Oswald, die Produktionsbedingungen nach dem Ersten Weltkrieg, die empörten Reaktionen der Zeitgenossen, die Beratung Oswalds durch den Sexualforscher Magnus Hirschfeld.

2000 . 7min . arte




Edition Filmmuseum 04: Anders als die andern & Gesetze der Liebe & Geschlecht in Fesseln. Herausgeber: Filmmuseum München, Goethe-Institut München. 1. Auflage September 2006, Neu erweiterte 4. Auflage Januar 2022.
Im Begleitmaterial u.a.: Gefährliche Neigungen - Die Skandalgeschichte von "Anders als die Andern" - Deutschland 2000 - Drehbuch und Regie: Gerald Koll - Kamera und Schnitt: Gil Freudenreich - Produktion: KirchMedia - Premiere: 10.2.2000 (Arte)

Die Edition Filmmuseum ist eine gemeinsame DVD-Publikationsreihe von Filmarchiven und kulturellen Institutionen im deutschen Sprachraum. Ziel ist die Verbreitung künstlerisch und historisch relevanter Filme zu filmhistorschen Informations- und Lehrzwecken in Ausgaben, die sowohl den Möglichkeiten des Mediums DVD als auch den qualitativen Ansprüchen audiovisueller Archive Rechnung tragen.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Gerald Koll © 2022 | Impressum | Datenschutz